Zuckerfest Erstein

Vis-à-Vis-Bus

Das Bild zeigt den blauen Vis-à-Vis-Bus an der Haltestelle Rathausplatz in Lahr von vorn.
Der Vis-à-Vis-Bus
Jeweils von Ende Mai bis Anfang Dezember eines Jahrs verbindet der Vis-à-Vis-Bus zweimal pro Samstag Baden mit dem Elsass. Er bietet die Möglichkeit, die französischen Nachbarn besser kennen zu lernen und die Städte Erstein und Obernai zu besuchen.

Am ersten Samstag im Monat startet der Vis-à-Vis-Bus jeweils in Kippenheim, an den übrigen Samstagen fährt er von Friesenheim über Lahr und Schwanau nach Erstein und Obernai. Seit 2015 ist ein Stopp am Musée Würth in Erstein eingeplant, seit 2016 hält der Bus auch am Rathaus in Nonnenweier. Außerdem fährt der Bus zusätzlich an einigen regionalen Feiertagen.

 

Weitere Informationen gibt es im:

Fahrradanhänger

Das Angebot an Unternehmungen im Elsass ist vielfältig: Einkaufen, die französische Lebensart genießen oder beim Wandern beziehungsweise Radfahren die abwechslungsreiche Landschaft erkunden. Für letzteres verfügt der Vis-à-Vis-Bus von Mai bis Oktober eigens über einen Fahrradanhänger, in dem die Räder kostenlos mitgenommen werden.

Pressemitteilung des SWEG zum Vis-à-Vis-Bus

Tipps zur Radstrecke Obernai - Erstein - Lahr

Von Obernai kann auf relativ ruhigen Nebenstraßen über Krautergersheim, Hindisheim, Nordhouse, Erstein und Krafft der Grenzübergang Schwanau-Nonnenweier erreicht werden (etwa 30 Kilometer). Im Anschluss können Radler auf dem neu ausgeschilderten Radweg Schuttertal-Rhein zurück nach Lahr (12,5 Kilometer) und ins Schuttertal fahren.

 

Selbstverständlich eignet sich der Vis-à-Vis-Bus auch für einen Ausflug mit dem Rad von und nach Erstein. Von Erstein sind es etwa zehn Kilometer zum Grenzübergang Schwanau-Nonnenweier.

 

Weitere Informationen gibt es hier.

Kontakt

Zweckverband Vis-à-Vis
Juliane Müller
Rathausplatz 4
77933 Lahr

Tel.: 07821 / 910-01 33
E-Mail: juliane.mueller@lahr.de